Riegel, Gel oder Isotonisch?

Fährst du längere Strecken und die Ernährung ist dir wichtig? Oder gehst du nur kurz aufs Fahrrad und willst wissen, ob du was brauchst? Hier erfährst du es: Grundsätzlich sind drei Dinge während des Trainings und unter Belastung des Körpers entscheidend: Wasser, Energie in Form von Kohlenhydraten und Salz.
Wenn der Organismus dieses Trio nicht bekommt, kann er nicht die optimale Leistung erbringen. Für eine kurze Strecke genügt es, wenn du nur Wasser trinkst. Die Zeit und Menge sind bei jedem unterschiedlich, aber generell solltest du bereits vor der Tour ausreichend trinken, beispielsweise eine Stunde davor etwa einen halben Liter. Während der Belastung solltest du dann, regelmässig, etwa alle 15 Minuten, kleinere Mengen zu dir nehmen.
Für längere Strecken macht es Sinn, dass du Pulver, Gels oder Energieriegel nimmst.

Powerbar Energize

Energie-Riegel

Der Klassiker, eignet sich für lange Touren oder zur Erholung. Je nach Art und Qualität besitzen sie mehr oder weniger Ballaststoffe. Je weniger Ballaststoffe-Anteil, umso besser für hohe Belastungen, desto schneller kann die Energie verwertet werden. Hat ein Riegel sehr viel Körner, so wird auch die Energie sehr langsam übertragen, dauert die Verdauung länger.

winforce ultra energy

Energie-Gel

Energie-Gels bestehen meist aus einer Glukose-, Maltodextrin- und Fructose-Mischung. Sie liefern schnelle und konzentrierte Energie. Sie sind ideal für Wettkämpfe und harte Touren bzw. Trainings.

Man kann unter harter Belastung sofort ein ganzes Gel trinken. Je nach Grösse können bis zu drei Gels pro Stunde genommen werden. Achte darauf, dass du ein Gel nimmst, welche zur geforderten Belastung passt. Und danach immer auch genügend Flüssigkeit dazu trinken. Und die Tüte gehört in den Abfall/Trikottasche/Rucksack, nicht in die Natur!

woo fast

Getränkepulver

Klassische Getränkepulver können die Leistung erhalten und/oder regenerierend wirken. Isotonische Getränke während der Belastung gelten unter Wettkampfsportlern als Hauptnahrungsquelle im Rennen. Es gibt zwei Arte davon: Isotonic / Performance wird während und Recovery nach der Belastung zur schnelleren Erholung verwendet. Sie dienen auch zum Füllen der Kohlenhydratspeicher vor einer Belastung. Es ist wichtig, dass man den Einsatzzweck nicht verwechselt.

Unsere Produktempfehlungen